Produktionsmodul

Die Kalkulation

Welche Möglichkeiten bietet die Kalkulation?

< vorheriger Schritt

Die Kalkulation der Herstellkosten (im Artikel zu finden unter Preise -> Kalkulation...) dient Ihnen zur Preisfindung des Verkaufspreises. Als Grundlage gilt hier die Vollkostenrechnung. Die Losgröße bezieht sich dabei auf ein Stück.

image6

  • Die Material-Einzelkosten ergeben sich aus dem Einkaufspreis des jeweiligen Materials.
  • Die Fertigungs-Einzelkosten werden aus der Dauer des Produktionsvorgangs an der jeweiligen Maschine und der in den Stammdaten hinterlegten Kosten berechnet (siehe Punkt 1 Anlegen von Produktionsvorgängen und Maschinen).
  • Für Material und Fertigung kann bei Bedarf ein Gemeinkostenzuschlag festgelegt werden.
  • Der Gemeinkostenzuschlag (MGKZ) ist dabei ein prozentualer Zuschlag, der sich keinen bestimmten Produkten zurechnen lässt.
  • Als Grundlage dienen die Zahlen des Betriebsabrechnungsbogens, der die Einzelkosten mit den Gemeinkosten ins Verhältnis setzt. Unter Gemeinkosten fällt unter anderem Kleinmaterial, wie beispielsweise Schmiermittel.
  • Der Gemeinkostenzuschlag (FGKZ) ist der Zuschlag, der durch Kosten wie Säuberung der Maschinen, Fegen der Produktionshallen etc. entsteht.

Hinweis: Da es sich bei orgaMAX um kein PPS-System (Produktionsplanungs- und Steuerungssystem) handelt und es keine Möglichkeit zur Erfassung von Fertigungsaufträgen gibt, können nicht alle für die Herstellkosten wichtigen Faktoren von orgaMAX berücksichtigt werden. Die Sondereinzelkosten der Fertigung beziehungsweise des Vertriebs fließen hier beispielsweise nicht mit ein. Als Beispiel für die SEK der Fertigung könnte man Arbeiten nennen, die aus Kosten- oder logistischen Gründen außerhalb des eigenen Betriebs stattfinden, wie Lackieren oder Fräsen. Als Beispiel für die SEK des Vertriebs wären Verkaufsprovisionen zu nennen. Auch werden keine Rüstzeiten berücksichtigt. All diese Kosten fließen nachher in die Ermittlung des Verkaufspreises nach der Vollkostenrechnung ein. orgaMAX hilft Ihnen also bei der Ermittlung des richtigen Verkaufspreises, kann aber nicht alle Faktoren berücksichtigen. Aus den gleichen Gründen müsste auch eine mögliche Nachkalkulation außerhalb von orgaMAX stattfinden.

Kalkulation direkt aus dem Vorgang öffnen

Die Kalkulation kann außer im Artikel selbst übrigens auch direkt im Vorgang aufgerufen werden. So können Sie beispielsweise im Telefonat mit einem Kunden schnell die Preisuntergrenze herausfinden und entscheiden, ob Sie einen Auftrag zu den gewünschten Konditionen annehmen möchten. Öffnen Sie dazu die Eingabemaske eines Vorgangs im Verkauf und wählen den entsprechenden Artikel aus. Durch Klick auf weitere Funktionen… können Sie nun die Kalkulation aufrufen:

image7

Somit können Sie jederzeit sicherstellen, dass Die Einzelkosten des Materials nicht unterschritten werden.

Hier geht es zum nächsten Schritt