E-Mailversand

E-Mailversand mit orgaMAX

Wie richte ich den E-Mailversand unter orgaMAX ein?

Mit orgaMAX können Sie Ihre Vorgänge, Briefe, Mahnungen etc. bequem per E-Mail versenden.

orgaMAX spricht dabei die gängigsten E-Mail-Programme wie Outlook und Thunderbird an, unterstützt dabei aber auch weitere MAPI-fähige E-Mail-Programme. Webmail-Dienste wie web.de oder gmx.de werden nicht unterstützt, GMX bietet aber beispielsweise die Möglichkeit, das E-Mailkonto direkt unter Outlook oder dem kostenfreien Thunderbird einzurichten, welches dann wiederum von orgaMAX angesprochen werden kann. Weitere Informationen zur Einrichtung Ihres E-Mail-Programms finden Sie auf zahlreichen Seiten im Internet.

Ist diese Basis gegeben, können Sie also von Ihrem System aus E-Mails empfangen und versenden, ist dies auch mit orgaMAX möglich. Testen Sie doch einfach mal, ob Sei direkt aus einem Vorgang eine E-Mail versenden können. Funktioniert dies bereits einwandfrei, müssen keine weiteren Einstellungen vorgenommen werden.

Die Einstellungen des richtigen E-Mail-Programms unter orgaMAX

Begeben Sie sich dazu in den Menüpunkt orgaMAX -> Einstellungen -> Allgemein… und dort unter Sonstiges.

image1

Im Regelfall ist der Versand mit der Wahl Ihres E-Mail-Programms bereits möglich sein.

Die einzelnen Einstellungen

Hier finden Sie eine Auflistung über die Einstellungen der jeweiligen E-Mail-Programme und der möglichen Besonderheiten der jeweiligen Formate:

Microsoft Outlook:

  • Wählen Sie diese Einstellung, wenn Microsoft Outlook verwendet wird.
  • Der Haken bei Nur Klartext-Mails (HTML deaktivieren) sollte nicht gesetzt sein.

Microsoft Outlook (MAPI):

  • Der Versand ist nur mit der Einstellung Nur Klartext-Mails (HTML deaktivieren) möglich, also ohne HTML-Formatierung.
  • Beim Stapelversand (beispielsweise von Rechnungen) muss jede Mail einzeln nach Ablauf eines Countdowns bestätigt werden. Dies ist so seitens Outlook vorgegeben.

Thunderbird:

  • Dieses Verfahren steht nur zur Verfügung, wenn Thunderbird bei Ihnen als 32-Bit-Variante installiert ist. Ist Thunderbird nur als 64-bit-Variante installiert, steht Ihnen nur das Verfahren Thunderbird (MAPI) zur Auswahl.
  • Der Haken bei Nur Klartext-Mails (HTML deaktivieren) sollte nicht gesetzt sein.
  • Beim Stapelversand (beispielsweise von Rechnungen) muss jede Mail vorher betrachtet und einzeln bestätigt werden. Abhilfe schafft hier das Verfahren Thunderbird (MAPI), bei dem jedoch keine HTML-Formatierung genutzt werden kann.

Thunderbird (MAPI):

  • Eine Übergabe der HTML-Formatierung ist damit leider nicht möglich, es spielt daher keine Rolle, ob der Haken bei Nur Klartext-Mails (HTML deaktivieren) gesetzt ist oder nicht.

Hotmail (MAPI):

  • Einstellung für Windows Live Mail (die ist kein Bestandteil mehr von aktuellen Windows-Versionen).

Mailto:

  • Mit dem Verfahren MailTo können PDFs nicht automatisch in den Anhang eingefügt werden.

Möchten Sie also eine E-Mail mit Anhang versenden, so müssen Sie den Vorgang vorher als PDF sichern und selbst in den Anhang einfügen.

Plugin des Virenscanners als Ursache

In vielen Fällen wird Ihr Virenscanner zusätzlich ein Plugin unter Outlook installieren (dort Add-In genannt). Sollten Sie beim Mailversand aus orgaMAX eine Fehlermeldung erhalten, deaktivieren Sie dieses Add-In probehalber einmal. Sollte dies die Ursache sein, lassen Sie dieses Add-In weiterhin deaktiviert oder wenden Sie sich an den Hersteller Ihres Virenscanners. Die Einstellungen für die Add-Ins finden Sie unter Outlook unter Datei -> Optionen -> Add-Ins oder im Menü Extras unter Vertrauenseinstellungen