Mit fiskaltrust auf einen neuen PC umziehen (für Nutzer in Österreich)

Sie möchten den fiskaltrust-Dienst auf einen neuen PC umziehen? Hier finden Sie Hilfe.

Dieser FAQ Eintrag bezieht sich ausschließlich auf Nutzer in Österreich.

flagge_AT_25

Für die digitale Signierung von Belegen in orgaMAX arbeiten wir mit dem Anbieter fiskaltrust zusammen. In Zuge der Einrichtung der Einrichtung von fiskaltrust wird auf Ihrem PC ein Dienst installiert, der die Kommunikation zwischen Ihrem Rechner und dem Server von fiskaltrust sicherstellt. Falls Sie nun Ihren PC wechseln müssen, muss auch der Dienst auf Ihren neuen PC umziehen. Zudem gibt es ein paar weitere Daten zu übernehmen.

Hinweis: Falls Sie von mehreren Arbeitsplätzen aus mit orgaMAX arbeiten und nur einen Arbeitsplatz (auch Client genannt) austauschen sollten, sind diese Schritte in der Regel nicht nötig. Betroffen ist nur der Wechsel des Hauptrechners (also des Servers). Da der Server dazu abschließend einmal neu gestartet werden muss, sollten die anderen Nutzer die Software so lange beenden.

Das Vorgehen am bisherigen, alten PC

Begeben Sie sich zuerst an den Rechner, der aktuell noch im Einsatz ist und ausgetauscht werden soll.

Halten Sie einen USB-Stick oder eine externe Festplatte bereit, auf den die Daten für den Umzug übertragen werden können. Allzu viel Speicher benötigen Sie im Normalfall nicht.

Zuerst muss der aktuelle fiskaltrust-Dienst deinstalliert werden. Öffnen Sie hierzu den Windows-Explorer (beispielsweise per Windowstaste und E) oder durch Rechtsklick auf das Windows Startmenü, dann Explorer.

fiskalumzuga7

Mac User können anstatt der Windowstaste auch die Command-Taste fiskalumzug3 und E verwenden.

Begeben Sie sich im Explorer auf Windows (C:). Dort finden Sie den Ordner fiskaltrust. Falls Sie den Ordner dort nicht finden sollten, ist mit davon auszugehen, dass Ihr fiskaltrust-Dienst auf einem anderen PC installiert ist.

fiskalumzug4

Öffnen Sie den Ordner fiskaltrust.

Klicken Sie darin mit der rechten Maustaste auf die Datei uninstall-service.cmd, dann auf Als Administrator ausführen.

fiskalumzuga4Bestätigen Sie (falls nötig) die folgenden Dialoge von Windows durch Klick auf Weitere Informationen -> Trotzdem ausführen.

fiskalumzug9

fiskalumzug10

Bestätigen Sie auch die Benutzerkontensteuerung mit Ja. Eventuell müssen Sie zuvor einmal in der Taskleiste auf das blinkende Schild-Symbol der Benutzerkontensteuerung klicken, um dies in den Vordergrund zu holen.fiskalumzug11

Der Dienst wird nun deinstalliert.

fiskalumzuga5

Diese Meldung können Sie anschließend per Tastendruck schließen. Der fiskaltrust-Dienst ist nun deinstalliert und bereit für den Umzug. Dazu müssen zwei Ordner auf den neuen PC übertragen werden.

Begeben Sie sich aus dem Ordner fiskaltrust einen Ordner zurück auf Laufwerk C:\.

fiskalumzuga1

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner fiskaltrust, dann auf kopieren. Fügen Sie den Ordner auf Ihrem USB-Stick oder Ihrer externen Festplatte (dem USB-Speicher) wieder ein.

Begeben Sie sich nun im Explorer in den Ordner C:\ProgramData. Sollten Sie den Ordner unter C:\ nicht finden, geben Sie einfach C:\ProgramData in der Adresszeile oben ein. Darin liegt ebenfalls ein Ordner fiskaltrust. Kopieren Sie auch diesen.

fiskalumzug5Da der Ordner ebenfalls fiskaltrust heißt, würden Sie beim einfügen des Ordners auf Ihrem USB-Speicher gefragt, ob der Ordner überschrieben werden soll. Um dies zu umgehen, erstellen Sie einfach auf Ihrem USB-Speicher per Rechtsklick einen neuen Ordner (beispielsweise programdata) und fügen Sie den zweiten fiskaltrust-Ordner darin ein.

Entfernen Sie anschließend Ihren USB-Speicher und begeben Sie sich an den PC, auf den der Dienst umziehen soll.

Das Vorgehen am neuen PC

Der Name des PCs sollte identisch mit dem Namen des bisher genutzten PCs sein, da der PC-Name vom fiskaltrust-Dienst angesprochen wird.

Klären Sie diese Schritte am besten mit Ihrem Administrator ab!

Um Ihren PC-Namen zu ändern, klicken Sie links unten auf das Windows-Startmenü mit der rechten Maustaste und wählen dann System.

fiskalumzug6

Hier können Sie Ihren PC umbenennen.

fiskalumzug7Über den selben Weg können Sie den PC-Namen des bisher genutzten PCs ermitteln. Da die PC-Namen im Netzwerk nicht identisch sein dürfen, sollte der bisher genutzte PC entweder ebenfalls umbenannt oder aus dem Netzwerk genommen werden.

Dienst auf neuem PC einrichten

Schließen Sie nun Ihren USB-Speicher am neuen PC an. Übertragen Sie die Ordner an gleicher Stelle zurück, so dass auch auf dem neuen PC die Ordner C:\fiskaltrust und C:\ProgramData\fiskaltrust vorhanden sind.

Öffnen Sie im Anschluss den Ordner C:\fiskaltrust über den Windows-Explorer.

fiskalumzuga2

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei install-service.cmd. Wählen Sie hier Als Administrator ausführen.

fiskalumzuga8Bestätigen Sie wie zuvor bei der Deinstallation des Dienstes die Sicherheitsmeldungen von Windows durch Klick auf Weitere Informationen -> Trotzdem ausführen.

Bestätigen Sie auch die Benutzerkontensteuerung mit Ja.

Der Dienst wird nun installiert. Dies wird einige Sekunden dauern. Im Anschluss können Sie das Fenster durch Drücken einer beliebigen Taste schließen.

fiskalumzug12Starten Sie nun Ihren PC neu (alternativ können Sie die Übersicht Ihrer Dienste unter Windows öffnen und darin den fiskaltrust-Dienst starten).

Der Test

Nach dem Neustart sollte der fiskaltrust-Dienst ab jetzt auf dem neuen PC installiert sein. Öffnen Sie Ihr orgaMAX. Öffnen Sie den Bereich Stammdaten -> Einstellungen -> Kasse. Klicken Sie hier auf den Reiter Fiskaltrust. Klicken Sie dann auf Weitere Funktionen -> Prüfen. Eine Erfolgsmeldung sollte Ihnen mitteilen: Die Einstellung ist OK!

Der Umzug des Dienstes inklusive aller Daten ist somit erfolgreich abgeschlossen!