Mehrwertsteuersenkung 2020
  1. orgaMAX FAQ
  2. Mehrwertsteuersenkung 2020

Abschlags- und Schlussrechnungen ab der Mehrwertsteuersenkung 2020 erstellen

Hier werden praktische Szenarien im Schwerpunkt der Abschlags- und Schlussrechnungen zur Verfügung gestellt, welche die optimale Vorgehensweisen erläutert.

Warum kann dies überhaupt problematisch sein?

Ob in einer Rechnung 19% und 7% oder 16% und 5% Mehrwertsteuer berechnet werden, ist das Liefer- und Leistungsdatum der Schlussrechnung ausschlaggebend. Wird die Schlussrechnung zwischen dem 01.07.2020 und dem 31.12.2020 ausgestellt, so ist der volle Rechnungsbetrag mit 16% beziehungsweise 5% auszustellen. 

Was ist zu beachten, wenn das Leistungsdatum der Schlussrechnung nach dem 31.12.2020 anfällt?

In diesem Fall muss die Schlussrechnung mit 19% respektive mit 7% Mehrwertsteuer ausgestellt werden. Auch wenn der Auftrag im Zeitraum der Mehrwertsteuersenkung angelegt und dieser somit mit 16% beziehungsweise 5% angelegt wurde. 

Eine Abschlagsrechnung oder Schlussrechnung muss zwischen dem 01.07.2020 und dem 31.12.2020 ausgestellt werden, der dazugehörige Auftrag wurde aber noch mit 19% und 7% erstellt. Was ist zu tun?

 

Hinweis: Stellen Sie sicher, dass Sie sich auf Version 20.03.15.001 oder höher befinden. Ihre Versionsnummer sehen Sie unter dem Menüpunkt Hilfe -> Info. Sollte Ihnen über Hilfe -> Online-Update kein ausstehendes Update für orgaMAX 20 angeboten werden, befinden Sie sich bereits auf der richtigen Version.

Öffnen Sie den dazugehörigen Auftrag und darin die Abschlagsdefinitionen (unten in der Druckansicht des Auftrags). Löschen Sie hier die noch nicht abgerechneten Abschlagsdefinitionen (zu erkennen an der fehlenden Rechnungsnummer und dem fehlenden Rechnungsdatum). Notieren Sie sich gern zuvor die Beträge, da diese Abschlagsdefinitionen in einem späteren Schritt neu erstellt werden müssen.

AbschlagSchließen Sie die Abschlagsdefinitionen über OK. Wechseln Sie nun oben links auf den Reiter Erweitert und ändern Sie unten die Mehrwertsteuersätze auf 16% und 5%.

Abschlag2Legen Sie jetzt die Abschlagsdefinitionen neu an. Dies geht wie zuvor aus der Druckansicht des Auftrags oder auch per Rechtsklick auf den Auftrag. Sobald Sie die Abschlags- oder Schlussrechnung zum Auftrag erzeugen, wird diese korrekt über 16% erstellt.