XRechnung: Fehlercodes und ihre Bedeutung

Hier eine Übersicht über mögliche Fehlercodes bei der Validierung von XRechnungen

Vorab: Grundlegende Informationen zur Erstellung von XRechnungen finden Sie hier:

ZUGFeRD Export (EN 16931 oder XRechnung)

BR-11 und  BR-57

"Die Postanschrift des Käufers muss einen Ländercode des Käufers enthalten" BT-55

"Jede Lieferadresse (BG-15) muss einen Ländercode für Lieferadresse enthalten" BT-80

Lösung:

In den hinterlegten Stammdatensatz sowie in den betreffenden Lieferschein und Rechnung ist kein oder ein ungünstiger Ländercode hinterlegt.

Öffnen Sie den LS und die Rechnung, gehen Sie in den Adressdatensatz und wählen das korrekte Land in dem Dropdown-Menü aus und speichern den Vorgang.

In den Stammdaten sollten die Datensätze für zukünftige Vorgänge ebenfalls aktualisiert bzw. überprüft werden.

BR-25 

Jede Rechnungsposition „INVOICE LINE“ (BG-25) muss den Namen des
Postens „Item name“ (BT-153) enthalten.

Lösung:

Artikelnummer in den Positionen prüfen und ggfs. füllen. Diese müssen immer einen Inhalt haben.

XRechnung-BR-25

BR-DE-15 

Das Element „Buyer reference“ (BT-10) muss übermittelt werden.

Lösung:

Die Leitweg-ID fehlt in der Rechnung und muss nachgetragen werden.

Dies kann direkt in der Rechnung vorgenommen werden.

XRechnung-BR-DE15-Rechnung

 

und in den Stammdaten des Kunden für zukünftige Rechnungen:

 

XRechnung-BR-DE15-Kunden

BR-DE-7 (BR-DE-07)

Das Element „Seller contact email address“ (BT-43) muss übermittelt werden.

E-Mail-Adresse des Lieferantenkontakt fehlt.

und

BR-DE-6 (BR-DE-06)

[BR-DE-6] Das Element "Seller contact telephone number" (BT-42) muss übermittelt werden

Telefonnummer des Lieferantenkontakt fehlt

und

BR-DE-5 (BR-DE-05)

[BR-DE-5] Das Element „Seller contact point“ (BT-41) muss übermittelt werden.

Firmenname des Lieferantenkontaktes fehlt

und

BR-DE-16

"In der Rechnung muss mindestens eines der Elemente vorhanden sein":

"Seller VAT identifier" (BT-31) - Steuernummer des Verkäufers,

"Seller tax registration identifier" (BT-32) - Umsatzsteueridentnummer des Verkäufers.

"SELLER TAX REPRESENTATIVE PARTY" (BG-11) - Steuerbevollmächtigter des Verkäufers

 

Lösung:

Prüfen und aktualisieren Sie Ihre Daten unter "Stammdaten-> Meine Firma"

XRechnung-BR-Meine Firma

 

BR-CO-9 (BR-CO-09)

"Der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Verkäufers „Seller VAT identifier“ (BT-31), der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des Steuervertreters des Verkäufers „Seller tax representative VAT identifier“ (BT-63) ..." (siehe BR-DE-16)

"... der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des
Erwerbers „Buyer VAT identifier“ (BT-48) muss zur Kennzeichnung des Mitgliedstaats, der sie erteilt hat, jeweils ein Präfix nach dem ISO-Code 3166 Alpha-2 vorangestellt werden."

UstID (BT-48) des Verkäufers oder und des Käufers fehlt.

Lösung:

Prüfen oder aktualisieren Sie unter "Stammdaten->Meine Firma" ihre Umsatzsteuer Identnummer.

oder/und

Prüfen oder aktualisieren Sie die hinterlegten Stammdaten des verwendeten Kunden.

XRechnung-BR-CO-09

Wenn an den Kundendaten Aktualisierungen vorgenommen wurden, kann es sein das die bereits erstellte Rechnung diese Informationen nicht automatisch aktualisiert.

Aktualisieren der Kundendaten in einer Rechnung

Dazu gehen Sie in die Rechnung unten Links auf "Bearbeitung freigeben".

Im Anschluss auf "weitere Daten..." (1), "Kunden bearbeiten"(2). Wenn bereits alle Daten aktualisiert wurden die Fenster wieder mit "OK"(3) und "Schließen"(4) schließen.

Rechnung-kunden-aktualisieren

Die abschließende Abfrage mit "Ja" bestätigen.

Rechnung-kunden-aktualisieren2

weitere mögliche Fehlermeldungen:

ID/Code

Beschreibung

Element

Inhalt/Lösung

BR-CO-14

Der Inhalt des Elementes „Invoice total VAT amount“ (BT-110) muss
der Summe aller Inhalte der Elemente „VAT category tax amount“
(BT-117) entsprechen.

Gesamtbetrag der Umsatzsteuer

Inhalt fehlt

BR-CO-18

Eine Rechnung (INVOICE) muss mindestens eine Gruppe zur
Umsatzsteueraufschlüsselung „VAT BREAKDOWN“ (BG-23) enthalten.

 

kann Vorkommen bei aktiver IST-Versteuerung.

val-xsd.1 cvc-complex-type.2.4.a error

ab orgaMAX-Version 21.01.01.01 gelöst